Schnellauswahl
Initiative

Wo Anrainer Stadtplaner sind

Pater Rauch von der Michaelerkirche macht sich für eine Umgestaltung des Michaelerplatzes stark. Vor seiner Kirche sammelt sich der Urin der Fiakerpferde.
Pater Rauch von der Michaelerkirche macht sich für eine Umgestaltung des Michaelerplatzes stark. Vor seiner Kirche sammelt sich der Urin der Fiakerpferde.(c) Caio Kauffmann
  • Drucken
  • Kommentieren

Zu viel Verkehr und zu viel Verschmutzung von Fiakerpferden: Die Anrainer des Michaelerplatzes wollen diesen beruhigen. Die Ideen für die Umgestaltung sind bereits sehr konkret.

Touristen kommen aus dem Schauen nicht mehr heraus. Vor allem abends, wenn die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet ist, können sie sich nicht entscheiden: Sollen sie den hübsch beleuchteten Kohlmarkt fotografieren, die ebenso erstrahlte Herrengasse oder doch lieber das Portal zur Hofburg.

Dann wären da noch die Fiaker und der k. u. k. Weihnachtsmarkt, die sich auch gut als Motiv machen würden. Würde da eben nicht just in dem Moment der Stadtbus vorbeirattern, gefolgt von einem Taxi, einem Lieferwagen und einem mutigen Radfahrer, der sich von dem holprigen Kopfsteinpflaster durchrütteln lässt.