Schnellauswahl

E3 2010: Ubisoft bittet mit Michael Jackson zum Tanz

2010 Ubisoft bittet Michael
(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)
  • Drucken
  • Kommentieren

Spieler werden Tanzfiguren des King of Pop nachspielen dürfen. Weiters präsentierte Ubisoft eine Neuauflage von "Driver" und stellte Spiele für Microsofts Bewegungssteuerung Kinect vor.

Der französische Spiele-Produzent Ubisoft hat bei seiner Präsentation auf der Computerspiel-Messe E3 den Geist von Poplegende Michael Jackson beschworen. Noch heuer soll ein Spiel erscheinen, dass Leben und Wirken des verstorbenen Künstlers zum Thema haben wird. Es wird mit Microsofts neuem Steuerungssystem Kinect und dem Bewegungs-Controller PlayStation Move von Sony kompatibel sein. Spieler sollen "in die Fußstapfen von Michael Jackson" treten können. Damit sind unter anderem die berühmten Tanzfiguren des King of Pop gemeint.

Driver kehrt zurück

Einen weiteren Klassiker, allerdings aus der Spielewelt selbst, holte Ubisoft ebenfalls aus der Versenkung. Driver: San Francisco will den Charme des erfolgreichen Originals aus 1999 beschwören. Gezeigt wurden Verfolgungsjagden mit Muscle Cars aus den 1970er Jahren durch ein originalgetreu nachgebautes San Francisco.

Kinect-Unterstützung

Ubisoft setzt nicht nur mit Michael Jackson auf die Kinect-Hardware. Mit Children of Eden kommt ein farbenfrohes Spektakel, das sich allein mit Handgesten steuern lässt. Eines der ersten klassischen Spiele für die neue Microsoft-Plattform. Bisher wurden eher Mini-Spiele und Familienunterhaltung präsentiert. Unter anderem setzt Ubisoft auf einen virtuellen Fitnesstrainer in Your Shape - Fitness Evolved.

Assassinen und Zukunftssoldaten

Spielegrafik von Assassin's Creed Brotherhood bekamen die Zuseher ebenfalls zu begutachten. Unter anderem gab es eine Schlachtszene gegen eine Templer-Hochburg zu genießen. Das Spiel wird im Herbst auf den Markt kommen und dient als Überbrückung zwischen Teil 2 und dem geplanten Teil 3. Für Shooter-Fans hatte Ubisoft mit Ghost Recon: Future Soldier ein actionreiches Spektakel vorzuzeigen.

Die eigenen Kinder abschießen

Etwas befremdlich wirkte die Präsentation von Battle Tag. Man schnallt sich Sensoren um und schießt mit einer Lichtpistole auf seine Freunde. "Man kann Abschießen mit seinen Kindern spielen", erklärte der Entwickler. Ein "Videospiel im echten Leben" soll dadurch ermöglicht werden. Neben Abschießen kann man auch Sensorenpunkte aufstellen und diese sammeln. Bis zu acht spieler können gegeneinander antreten.

Klassiker neu aufgelegt

Klasssische Serien von Ubisoft erhalten ebenfalls ein Update. So kommt Shaun White Skateboarding etwa in neuem Gewand daher. Ebenfalls werden die verrückten Hasen Raving Rabbids wieder in einem neuen Spiel vorkommen. Rayman, einer der ältesten Protagonisten des Herstellers bekommt mit dem Plattform-Hüpfspiel Rayman Origins neues Leben eingehaucht.

(db)