Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
EU-Gipfel

Brexit: Der Fahrplan bis zum Austritt

Die neue EU-Führung unter Charles Michel und Ursula von der Leyen (vorn) bereitet schon die nächsten Brexit-Schritte vor.
Die neue EU-Führung unter Charles Michel und Ursula von der Leyen (vorn) bereitet schon die nächsten Brexit-Schritte vor.(c) imago images/Belga (POOL/DAINA LE LARDIC via www.ima)
  • Drucken

Mit der klaren Mehrheit für Boris Johnson bei der Wahl ist eine Zustimmung für den EU-Austritt im Unterhaus zwar ziemlich sicher. Doch der Brexit ist mit dem Austritt noch lange nicht beendet.

Die Mehrheit für die Tories macht das Ende der mehr als dreijährigen Brexit-Mühsal auch für die EU-Regierungen greifbar. Zuvor müssen aber die Verhandlungen über das künftige Verhältnis mehrere Stichtage passieren. Ein Überblick.

31. Jänner 2020

Austrittsabkommen als erster Schritt

Ende Jänner soll das Austrittsabkommen zwischen EU und dem Vereinten Königreich in Kraft treten. Es liegt dem Parlament in Westminster bereits zur Abstimmung vor. Mit der klaren Mehrheit für Premierminister Boris Johnson ist diese mehrfach gescheiterte Zustimmung noch vor Weihnachten ziemlich sicher. Dann kann das Europaparlament bei einer seiner Plenarsitzungen im Jänner (13.–16. und 29.–30.) zustimmen.