Schnellauswahl
Interview

Anna Gasser: „Es macht Angst, wenn man sich so öffnet“

Das Snowboarden ist für Anna Gasser mehr als nur der Job.
Das Snowboarden ist für Anna Gasser mehr als nur der Job.ERWIN SCHERIAU / APA / picturede

Über Snowboarderin Anna Gasser wird es bald einen ganzen Film geben. Wie es ihr geht, wenn sie sich selbst irgendwo sieht, erzählt die Kärntnerin und spricht über Erinnerungen an Ikone Jake Burton und Luxus in der eigenen Wohnung.

In diesem Jahr werden Sie von einer Filmcrew begleitet, weil Red Bull eine Dokumentation über Sie dreht. Fühlen Sie sich manchmal beobachtet?

Anna Gasser:
Es ist auf jeden Fall ein bisschen anstrengender, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Im Sommer war die Filmcrew für eine Woche in Kärnten, da haben wir uns kennengelernt. Umso besser man sich kennt, desto leichter ist es, natürlich zu sein.

Was möchten Sie Fans und Zuschauern mit dem Film vermitteln?