Schnellauswahl
Kochhistorie

Zedernbrot

Wohin mit dem ganzen Eiweiß?
Wohin mit dem ganzen Eiweiß?Unsplash
  • Drucken
  • Kommentieren

Dieses Rezept zur Eiweißverwertung stammt unübersehbar aus einem Marken-Kochbuch (aus dem Jahr 1963).

Zutaten: „Teig: 3 Eiweiß, 375 g Puderzucker, 1 Päckchen Dr. Oetker Vanillinzucker, 2 Tropfen Dr. Oetker Backöl Bittermandel, 1 Eßl. Zitronensaft, abgeriebene gelbe Schale einer halben Zitrone, etwa 375 g Mandeln (abgezogen, gemahlen). Zum Ausrollen: etwa 100 g Mandeln (gemahlen). Guß: 150 g Puderzucker, 3–4 Eßl. Zitronensaft“

Zubereitung: „Für den Teig das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Er muß so fest sein, daß ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Darunter eßlöffelweise den gesiebten Puderzucker mit dem Vanillinzucker schlagen. Danach Backöl, Zitronensaft, Zitronenschale und gut die Hälfte der Mandeln darunter rühren. Von dem Rest der Mandeln so viel darunter kneten, daß der Teig kaum noch klebt. Auf einem mit Mandeln dicht bestreuten Backbrett (Tischplatte) den Teig gut 1/2 cm dick ausrollen, Halbmonde ausstechen und diese auf ein mit gut gefettetem Pergamentpapier bedecktes Backblech legen.“

Garnierung: Dieses Rezept zur Eiweißverwertung stammt unübersehbar aus einem Marken-Kochbuch (aus dem Jahr 1963): Die Firma Dr. Oetker möchte darin naturgemäß zum großzügigen Einsatz seiner Produkte verleiten, von Backtriebmitteln über Stärke bis zu Aromastoffen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.12.2019)