Schnellauswahl
Der Mediator

Ein heilbringendes Fest für Boris Johnson

Straff an der Leine: Die britische Mehrheit entschied sich für die Tories von Premier Boris Johnson und damit für den Brexit.
Straff an der Leine: Die britische Mehrheit entschied sich für die Tories von Premier Boris Johnson und damit für den Brexit.REUTERS

Die Murdoch-Blätter sowie „Daily Mail“ und „Daily Telegraph“ bejubeln den eindeutigen Sieg der Konservativen Partei bei den Unterhauswahlen in Großbritannien. Der Premierminister der Tories wird geradezu als Weihnachtsmann stilisiert.

Die „Daily Mail“, Leibblatt für klatschsüchtige Monarchisten und allerlei Fans der „splendid isolation“, fand diese Woche nur ein Wort, ein festlich-es, als Schlagzeile nach dem spektakulären Wahlerfolg von Premier Boris Johnson und seinen Gefolgsleuten bei den Tories: „Rejoice!“ titelt sie in Riesenlettern nach ersten Prognosen. Die Zeitung frohlockt nicht nur über einen „Hammersieg“, sondern hält auch fest, dass die Wahl ein „demütigendes Urteil für die Sorte Sozialismus“ sei, die Labour-Chef Jeremy Corbyn vertrete. Am Samstag steigerte die „Mail“ das britische Wir-Gefühl: „Nachdem DU ihm den Erdrutsch bescherst, hebt Boris die Stimmung mit einer sich emporschwingenden Weihnachtsbotschaft des Heilens.“ Darunter in Balken-Lettern zum Gaudete: „WE DID IT!“