Symbolbild.
Literatur

Oh Gott! Wem beim Sex die Worte fehlen

Unter den Nominierten für den „Bad Sex in Fiction Award“ wimmelt es seit Jahrzehnten von großen Namen. Warum wird die Lust für die Leser so oft zur Last?

Da unten, in der Körper Mitte, spielen sich ungeheuerliche Dinge ab. Da erblühen Rosenknospen, da versenken sich Lanzen in Lustgrotten. Die Begierde tobt sich aus wie ein unbändiges Tier. Es ist so heiß, das alles verlodert, oder feucht wie im Regenwald. Dämme bersten, riesige Wellen brechen, die Fluten reißen alles mit: Scham, Anstand und semantisches Feingefühl. Am Ende blendet ein Licht, weißer als weiß, das Paradies tut sich auf, und in einer fernen Galaxie explodiert eine Supernova. Kurzum: Zwei Menschen machen Liebe.