Symbolbild
Drei Jahre Registrierkassenpflicht

Was von der Registrierkasse blieb

In Deutschland gibt es eine heftige Diskussion über die Kassenbon-Pflicht ab 2020. In Österreich hat man gelernt, mit der Registrierkasse zu leben - auch deshalb, weil man ehrlicher ist als angenommen.

Es gibt noch ein paar unerschrockene Unternehmer. Etwa unter den Friseuren im Raum Graz, die heuer im Frühjahr von 40 Finanzpolizisten kontrolliert wurden. Bei knapp 60 Prozent gab es Verstöße gegen die Registrierkassenpflicht. Die Wirtschaftskammer Steiermark lobte danach den Einsatz „für fairen Wettbewerb".

Vor drei Jahren, als SPÖ und ÖVP im Zuge der Steuerreform die Pflicht zur manipulationssicheren Registrierkasse einführten, schien die heimische Wirtschaft – gemessen an den Reaktionen der Wirtschaftskammer (WKO) – knapp vor dem Zusammenbruch zu stehen. Alles Positive an der Steuerreform 2015/16 ging in der Debatte über die Registrierkassen unter.