Schnellauswahl
Budget

Pensionsleistung müsste um ein Viertel sinken

Fiskalratspräsident Gottfried Haber(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die künftigen Pensionen sind laut dem Fiskalrat gesichert – aber nur, wenn man sich damit abfindet, dass die Pensionsleistungen in den kommenden 50 Jahren auf rund 38 Prozent des Arbeitseinkommens zurückgehen.

Wien. Österreich ist budgetär auf Kurs. Heuer rechnet der Fiskalrat mit einem Budgetüberschuss von 0,6 Prozent, für 2020 mit 0,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Für die nächste Regierung gäbe es sogar Spielräume von „mehreren Hundert Millionen Euro“, sagte Fiskalratspräsident Gottfried Haber bei der Präsentation der alljährlichen Empfehlungen an die Regierung. Jedoch sei ein Teil dieser budgetären Freiräume bereits kurz vor Ende der vergangenen Gesetzgebungsperiode im Nationalrat aufgebraucht worden – und zwar mit großzügigen Beschlüssen im Bereich der Pensionen.