Schnellauswahl

Prozess gegen Harvey Weinstein beginnt am 6. Jänner

Attorney Benjamin Brafman and American film producer Harvey Weinstein are seen in Manhattan Court for a hearing on Dece
Harvey Weinstein(c) imago images/UPI Photo
  • Drucken
  • Kommentieren

Das kündigte Anklägerin Gutierrez an: Sie sagt auch gegen Berlusconi aus.

In New York werde am 6. Jänner der Prozess gegen Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein beginnen, hat das 27-jährige italienische Model Battilana Gutierrez in Mailand angekündigt. Dort hat Gutierrez am Montag als Zeugin in einem anderen prominenten Prozess ausgesagt: gegen den ehemaligen italienischen Premier Silvio Berlusconi.

In Mailand geht es um die berüchtigte „Bunga Bunga“-Party in Berlusconis Villa 2010. Gutierrez, die nach ihrer Wahl zur Miss Piemont als Gast dort war – ihren eigenen Aussagen zufolge ohne Wissen, dass es sich um eine Sexparty handle –, hatte 2011 als freiwillige Zeugin vor der Staatsanwaltschaft über die dortigen Geschehnisse ausgesagt. Berlusconi hatte sie daraufhin 2014 wegen Rufschädigung geklagt und behauptet, sie sei von einer Anwältin manipuliert worden.

Weil man in Italien behauptet hatte, sie habe Geld erpressen wollen, sei sie in die USA gezogen, so Gutierrez. In ihren Bemühungen um eine Schauspielkarriere traf sie auf Harvey Weinstein, der sie 2015 in sein Büro einlud und sie laut Gutierrez' Angaben sexuell bedrängte. Die Polizei brachte sie dazu, tags darauf nochmals zu Weinstein zu gehen, diesmal mit Aufnahmegerät. Das Tonband zählt zum Material, das Weinstein schwer belastet; es wurde bereits 2017 vom „New Yorker“ veröffentlicht, doch aus Mangel an Beweisen erhob der Bezirksstaatsanwalt damals keine Anklage.

Mehr als 80 Frauen haben dem heute 67-jährigen Harvey Weinstein seit 2017 sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Bei der Anklage in New York geht es allerdings nur um zwei Vorfälle aus den Jahren 2006 und 2013. (red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.12.2019)