Schnellauswahl

Boeing-Produktionsstopp mit Folgen – Parkpickerl für ganz Wien – Anschlag auf Rathausplatz vereitelt

Wir starten mit Ihnen live in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten
Themen des Morgens.

Das Wichtigste im Überblick:

Produktionsstopp mit Folgen. Boeing setzt die Produktion des Krisenjets 737 MAX angesichts der hohen Ungewissheit um eine Wiederzulassung ab Jänner vorübergehend aus. Grund sind zwei Abstürze innerhalb weniger Monate mit 346 Toten. Nicht nur für die US-Luftfahrt auch für die Gesamtwirtschaft ist der Produktionsstopp folgenreich. Mehr dazu.

Parkpickerl für ganz Wien. Wiens grüne Vizebürgermeisterin Birgit Hebein sieht eine türkis-grüne Koalition noch nicht gesichert. Fest steht für sie aber: Das Parkpickerl soll auf die ganze Bundeshauptstadt ausgedehnt werden - und es soll eine Strategie im Kampf gegen E-Scooter geben. Mehr dazu. [premium]

Anschlag in Wien vereitelt. Ein 24-jähriger Islamist, der wegen terroristischer Vereinigung bereits Vorstrafen aufweist, soll im Gefängnis eine Anschlagserie geplant haben. Zunächst dürfte der Ausbruch des Häftlings aus der Justizanstalt Hirtenberg geplant gewesen sein. Danach hätte ein Sprengstoffanschlag in der Wiener Innenstadt verübt werden sollen. Die Behörden haben das noch nicht bestätigt. Mehr dazu.

Drei Jahre Registrierkasse. In Deutschland gibt es eine heftige Diskussion über die Kassenbon-Pflicht ab 2020. In Österreich hat man gelernt, mit der Registrierkasse zu leben - auch deshalb, weil man ehrlicher ist als angenommen. Mehr dazu. [premium]

Parlamentsauftakt in London und Graz. Heute konstituiert sich nicht nur das neugewählte britische Parlament. Der britische Premierminister Boris Johnson will seinen Brexit-Deal schon an diesem Freitag den Abgeordneten zur Abstimmung vorlegen, um am 31. Jänner aus der EU auzutreten. Auch der steirische Landtag tritt nach der Wahl vom 24. November erstmals zusammen. Am Montag hatten ÖVP und SPÖ ihre Regierungsverhandlungen abgeschlossen und Teile des Programms vorgestellt.

War das gescheit? Sicher war sich Ex-Skifahrer Marcel Hirscher nicht. Der 30-Jährige hatte in den ersten Tagen nach seinem Rücktritt Zweifel, sagt er. Mittlerweile seien aber auch die letzten Bedenken verflogen. Ein Comeback sei praktisch undenkbar. Mehr dazu.

Der Aufstieg Skywalkers, die neunte Episode der Star-Wars-Saga, kommt morgen in die Kinos. „Wer noch schnell in das „Star Wars“-Universum einsteigen will, muss jetzt rasch handeln. Viel Zeit bleibt nicht mehr“, schreibt Manuel Reinartz in der Morgenglosse. Mehr dazu.

Daten werden geladen ...