Schnellauswahl

Erste Group steigt bei tschechischem Start-up Dateio ein

Gemeinsam mit dem Start-up will die Erste Group ein Rabattsystem in ihre Banking-Plattform George integrieren.(c) unknown
  • Drucken
  • Kommentieren

Das börsenotierte Unternehmen beteiligt sich mit 22 Prozent am Start-up. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Die heimische Erste Group ist im November bei dem tschechischen Start-up Dateio eingestiegen und hält nun 22 Prozent an der Firma, teilte die Bank am Dienstag mit. Zum Kaufpreis wurden auf APA-Anfrage keine Angaben gemacht. Gemeinsam mit dem Start-up will die Erste Group ein Rabattsystem in ihre Banking-Plattform George integrieren.

Dann soll es möglich sein, im Zuge einer Karten-Zahlung bei ausgewählten Partnern Rabatte auf einen Einkauf zu bekommen. Die genaue Umsetzung sei noch nicht klar, die Funktion befinde sich noch in der Entwicklung, sagte ein Sprecher der Erste Group. Im ersten Halbjahr 2020 soll das Feature aber nach und nach in den einzelnen Märkten der Erste Group über George in Betrieb gehen.

(APA)