Schnellauswahl

Mädchen schon mit neun Jahren in der Pubertät

''Lolita'', ORF1, MO, 22.10.2001, 21:55 UHR
''Lolita'', ORF1, MO, 22.10.2001, 21:55 UHR(c) ORF (-)
  • Drucken

Im Schnitt entwickeln sich die Brüste bereits bei Neunjährigen, sagen dänische Forscher. Das überfordert die Mädchen - und bringt auch gesundheitliche Risiken mit sich.

Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt reicht die Stimmungspalette, die Brüste beginnen zu wachsen und die erste Regelblutung steht im Raum: Ganz normale Anzeichen, wenn ein Mädchen in die Pubertät kommt. Offenbar sogar dann, wenn es erst neun Jahre alt ist. Einer dänischen Studie zufolge erreichen immer mehr Mädchen die Pubertät, bevor sie zehn Jahre alt sind. Das bringt einige Risiken mit sich.

Die Brüste junger Mädchen entwickelten sich im Jahr 2006 im Schnitt ein Jahr früher als noch 1991 - nämlich im Alter von neun Jahren und zehn Monaten, fanden Forscher der Kopenhagener Uniklinik heraus. "Wir waren sehr überrascht, dass es in nur 15 Jahren eine derartige Veränderung gab", zitiert die britische "Times" den Studienleiter Anders Juul. "Das ist ein klares Zeichen dafür, dass etwas unsere Kinder beeinflusst."

Was genau die Ursache ist, ist umstritten. Eine Studie der Universität Brighton, die ebenfalls in der "Times" angeführt wird, macht die Ernährung für die rasante Veränderung verantwortlich. Mädchen, die in der Kindheit viel Fleisch essen, kommen demnach früher in die Pubertät. Die dänischen Forscher betonen die Rolle von Chemikalien - etwa das in Plastik enthaltene Bisphenol-A.

Risiken: Hänselei, Brustkrebs, Missbrauch

Die Studienergebnisse seien "alarmierend", sagt Studienleiter Juul. Die Mädchen seien mit ihrer sexuellen Entwicklung überfordert. Sie würden in der Schule gehänselt, wenn sie etwa schon mit neun Jahren einen BH tragen müssen. Frühreife Mädchen seien einem viel höheren Risiko ausgesetzt, Opfer von sexuellem Missbrauch zu werden. Außerdem gibt es gesundheitliche Bedenken: Eine frühe Östrogen-Produktion erhöht das Risiko, später an Brustkrebs oder am Herz zu erkranken.

(beba)