Schnellauswahl
Zehn gegen eine

Kroatien: Präsidentin muss um Sieg zittern

Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović wurden im ersten Wahldurchgang nur Zweite. Sie hofft nun auf den Sieg in der Stichwahl.
Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović wurden im ersten Wahldurchgang nur Zweite. Sie hofft nun auf den Sieg in der Stichwahl.imago images/Pixsell
  • Drucken
  • Kommentieren

Amtsinhaberin Grabar-Kitarović zieht zwar als Favoritin in die Präsidentenstichwahl gegen Ex-Premier Milanović, doch die Verwerfungen im rechten Lager setzen ihr zu.

Belgrad/Zagreb. Zumindest die Würdenträger versuchten bei der müden Wahlparty von Kroatiens konservativer Regierungspartei HDZ etwas Stimmung zu verbreiten. „Sieg, Sieg, Sieg!“, skandierten nach der überraschenden Etappenschlappe ihrer Hoffnungsträgerin Kolinda Grabar-Kitarović auf der Bühne scheinbar ausgelassen die Mitstreiter und der Ehemann der Präsidentin. Als „Schlacht von zehn gegen eine“ bezeichnete die angespannt wirkende Amtsinhaberin die überraschende Niederlage im ersten Wahlgang von Kroatiens Präsidentenkür gegen den sozialdemokratischen Ex-Premier Zoran Milanović (SDP): „Gemeinsam gehen wir nun zum Sieg.“

Mehr erfahren

Rennen um die Stichwahl

Ex-Premier Milanović bei Kroatiens Präsidentenwahl vorn

Kroatien

Dreikampf um die Präsidentschaft