Schnellauswahl
Aschewolken

Buschbrände in Australien färben Gletscher in Neuseeland braun

Aschewolken färbten Neuseelands Gletscher braun
Aschewolken färbten Neuseelands Gletscher braunvia REUTERS

Die katastrophalen Buschbrände in Australien hinterlassen auch tausende Kilometer entfernt in Neuseeland ihre Spuren: Dort färbte herübergewehte Asche sonst schneeweiße Gletscher bräunlich.

Die katastrophalen Buschbrände in Australien hinterlassen auch tausende Kilometer entfernt in Neuseeland ihre Spuren: Dort färbte herübergewehte Asche sonst schneeweiße Gletscher bräunlich, wie Nutzer am Donnerstag im Internet berichteten.

Die Aschewolken aus Australien erreichten den Franz Josef Gletscher in Neuseeland
Die Aschewolken aus Australien erreichten den Franz Josef Gletscher in Neuseelandvia REUTERS

Die australischen Rauchwolken hatten an Neujahr erstmals Neuseeland erreicht, als die Sonne je nach Intensität des Qualms eigentümlich rot oder gold gefärbt am Himmel stand. "Der Rauch, der über 2.000 Kilometer über die Tasmanische See gezogen ist, ist deutlich sichtbar", schrieb der neuseeländische Wetterdienst MetService im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die Sicht liege in den am schlimmsten betroffenen Regionen unter zehn Kilometern.

Brauner Schnee im Westland Tai Poutini National Park
Brauner Schnee im Westland Tai Poutini National Park(c) via REUTERS (SOCIAL MEDIA)

"Wir können die Brände hier in Christchurch riechen", schrieb die Twitter-Nutzerin Miss Roho. Eine Frau namens Rachel postete ein Foto des braun eingefärbten Franz-Josef-Gletschers, der mehr als 2.000 Kilometer von Australien entfernt ist. Grund für den "karamellisierten Schnee" sei die Asche von den Buschbränden, schrieb sie. Einen Tag zuvor sei der Gletscher noch weiß gewesen.

(APA)