Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

ÖVP

Die türkisen Seilschaften

Swearing-in ceremony of the new government in Vienna
Klaudia Tanner und Karl Nehammer am DienstagREUTERS
  • Drucken

Im Regierungsteam von Sebastian Kurz treffen einander etliche alte Bekannte wieder. Die meisten kennen einander aus der Schülerunion.

Wien. Teambuilding-Seminare sind zumindest im türkisen Teil der neuen Regierung nicht zwingend nötig. Sebastian Kurz, seit Dienstag wieder Bundeskanzler, hat bei seiner Personalauswahl auf einige alte Bekannte zurückgegriffen, die sich zum Teil auch untereinander seit Langem kennen.

Susanne Raab und Christine Aschbacher etwa. Die Integrationsministerin und die Arbeitsministerin waren in den frühen Nullerjahren in der ÖVP-nahen Schülerunion aktiv – Raab als Landesobfrau in Oberösterreich, Aschbacher als Mitglied des Bundesvorstands. Bundesobmann war Gregor Schütze, einst Pressesprecher von Maria Fekter, heute Unternehmer und ORF-Stiftungsrat. Der Landesobmann in Niederösterreich hieß Philipp Maderthaner. Er ist heute für die Kampagnen von Sebastian Kurz zuständig.

Und auch der Kabinettschef des Kanzlers, Bernhard Bonelli, war Teil der damaligen Schülerunions-Seilschaft, die sich schon bald mit der Jungen ÖVP vermischte, in der Sebastian Kurz Karriere machte. Man traf einander bei ÖVP-Events oder beim Forum Alpbach. „Die Leute haben sich in einer Zeit kennengelernt, in der es noch nicht um Jobs ging“, sagt einer, der dabei war.

Die Wieselburg-Connection

Susanne Raab machte unter Kurz eigentlich schon früher Karriere. Als Stefan Steiner im Sommer 2017 für den ÖVP-Wahlkampf benötigt wurde, löste ihn Raab als Leiterin der Integrationssektion im Außenministerium ab. Steiner, der wohl engste Berater des Kanzlers, gehört wiederum einer anderen türkisen Seilschaft an, die man Wieselburg-Connection nennen könnte. Der Wieselburger Steiner ist mit der Schwester von Klaudia Tanner verheiratet, die am Dienstag als Verteidigungsministerin angelobt wurde. Tanners Nachfolger als niederösterreichischer Bauernbund-Direktor ist Paul Nemecek, der ebenso aus Wieselburg stammt wie Vizelandeshauptmann Stephan Pernkopf.

Stellvertretende Chefin im Kabinett von Klaudia Tanner wird übrigens Katharina Nehammer. Sie ist die Ehefrau von Karl Nehammer, seit Dienstag Innenminister.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.01.2020)