Schnellauswahl
Kommentar

Die FPÖ muss radikaler werden

++ ARCHIVBILD ++ FPOe - VILIMSKY TRITT ALS GENERALSEKRETAeR AB
Herbert Kickl (l.) und Harald Vilimsky (Archivbild)APA/HERBERT NEUBAUER
  • Drucken
  • Kommentieren

Nur ein klarer Schnitt ist ein richtiger Neustart.

Für gewöhnlich sind es die Parteien selbst, die in Krisenzeiten gern daran erinnern: Ein Wechsel an der Spitze löst Probleme noch lang nicht. Nur eine breite inhaltliche Debatte führt nachhaltig zum Erfolg. Das gilt auch für die FPÖ: Dass Harald Vilimsky und Christian Hafenecker als Generalsekretäre zurückgetreten sind, darf zwar als Signal gedeutet werden.