Kommerziell erfolgreichster Film aller Zeiten: „Vom Winde verweht“ mit Clark Gable und Vivien Leigh.
Neuübersetzung

Scarlett, die Heldin der Unmoral

„Vom Winde verweht“ bleibt trotz Verzicht aufs N-Wort politisch unkorrekt – was sonst? Über die Neuübersetzung eines der erfolgreichsten Schmökers aller Zeiten.

Was ist das zweitbeliebteste Buch der Amerikaner nach der Bibel? „Gone With the Wind“, gleich zwei Umfragen der letzten Jahre zufolge. In den USA ist eben nicht nur der Film mit Vivien Leigh und Clark Gable bis heute legendär. Bei uns hingegen ist ziemlich vergessen, dass der unglaubliche Erfolg von „Vom Winde verweht“ auch ein literarischer war: Margaret Mitchells 1936 erschienenes Südstaaten-Bürgerkriegsepos wurde einer der größten Bestseller des 20. Jahrhunderts. Es ist mehr als nur ein Roman, es ist ein Kulturphänomen, das Liat Himmelheber und Andreas Nohl mit einer frischen Neuübersetzung („Vom Wind (sic!) verweht“, Kunstmann Verlag) wieder zugänglich machen.