Schnellauswahl
Regierungsprogramm

Wie es um die Start-up-Förderung steht

(c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die neue Regierung hat auf die Start-ups nicht vergessen. Doch die Summe der Förderung wirft Fragen auf. Der Investor Hansi Hansmann fordert einen Start-up-Fonds in der Höhe von einer Milliarde Euro.

Wien. 100 Millionen Euro hatte die Wirtschaftsministerin, Margarete Schramböck, im vergangenen Jahr versprochen. So hoch sollte das Volumen des neuen Digitalisierungs- und Wachstumsfonds sein. Dabei wollten öffentliche Hand und Banken sowie Stiftungen halbe-halbe machen.