Schnellauswahl
Forschungsfrage

Woher kommen die Unmengen an Schleim bei Schnupfen?

Symbolbild.
Symbolbild.(c) imago/Westend61 (Bartek Szewczyk)
  • Drucken
  • Kommentieren

Bei einer Erkältung rinnt der Rotz oft ununterbrochen aus der Nase, man kommt mit dem Schnäuzen kaum hinterher.

Die benutzten Taschentücher türmen sich zu Bergen auf, die Nasenflügel brennen feuerrot, und dennoch fließt es in Strömen über die Oberlippe. Ein schier endloses Reservoir an Körpersäften scheint sich bei Schnupfen zu entleeren und den Erkrankten das Leben schwer zu machen. Im Kopf kann all der Schleim unmöglich Platz haben – er müsste wohl auf das Doppelte seiner Größe anschwellen.