Schnellauswahl
Meinung

Mütter haben in diesem Land keine Lobby

Archivbild
Archivbild(c) Getty Images (Christopher Furlong)

Bisher haben Österreichs Väter ihre Pensionsansprüche fast nie mit den Müttern ihrer Kinder geteilt. Meist nicht aus Geiz, sondern aus Unwissenheit.

Die türkis-grüne Regierung will ein automatisches Pensionssplitting einführen. Wohlgemerkt: Schon seit 2005 gibt es die Möglichkeit, dass der erwerbstätige Elternteil bis zu 50 Prozent seiner Pensionsanwartschaften auf den anderen Elternteil überträgt, sofern dieser sich stärker um die gemeinsamen Kinder kümmert. Da das in Österreich nach wie vor ganz überwiegend die Mütter sind, kommt Pensionssplitting ihnen zugute. Besser gesagt: käme. Bisher wurde davon nämlich kaum Gebrauch gemacht.