Schnellauswahl
Steiermark

Zwei Tote, drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Ein slowenischer Pkw, in dem vier Personen saßen, war bei Bad Gleichenberg in der Südoststeiermark gegen den von einem Österreicher gelenkten Wagen geprallt.

Graz. Zwei Tote und drei zum teil schwer Verletzte sind die Folge der Frontalkollision zweier Pkw bei Bad Gleichenberg in der Südoststeiermark. Ein slowenischer Pkw, in dem vier Personen saßen, war gegen den von einem Österreicher gelenkten Wagen geprallt. Zwei Insassen des slowenischen Pkw starben, die anderen wurden verletzt in Spitäler gebracht.

Die beiden Pkw waren kurz nach sieben Uhr auf der Gleichenbergerstraße (B66) gegeneinandergeprallt. Die Fahrzeuge wurden von der Straße geschleudert, die Lenker in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Eine Frau im slowenischen Auto starb laut Feuerwehr noch an der Unfallstelle, ein weiterer Insasse des Autos einige Zeit nach dem Unfall im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Eine Ärztin, die auf dem Weg zur Arbeit war, kam unmittelbar nach dem Zusammenstoß zur Unfallstelle und leistete Erste Hilfe.

Die Feuerwehren Bad Gleichenberg, Bairisch Kölldorf und Dirnbach standen mit 21 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Während der Dauer der Rettungs- und Aufräumungsarbeiten war die B66 bis 13 Uhr für den Verkehr gesperrt.  (APA)

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.01.2020)