Schnellauswahl
Abendbriefing

„Linksradikale“ Omas, eine „ungewöhnliche“ Grippesaison und das "Stigma" Impeachment: Der Donnerstag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.

Ab heute wird es ernst für Donald Trump: Um 18 Uhr (unserer Zeit) hat das Impeachmentverfahren gegen den US-Präsidenten mit der Verlesung der Anklage begonnen. Inhaltlich soll das Verfahren am kommenden Dienstag beginnen. Zwar gilt eine Amtsenthebung als ausgeschlossen, schließlich haben seine Republikaner im Senat eine Mehrheit. Dennoch erzürnt das Verfahren den Präsidenten: "Warum sollte ich das Stigma Impeachment an meinem Namen haften haben, wenn ich nichts falsch gemacht habe?", fragte er auf Twitter. Kurz vor dem Beginn des Verfahrens haben die Demokraten übrigens noch neues Beweismaterial eingereicht, das Wien in den Blickpunkt rückt - es handelt sich nämlich um Notizen auf Briefpapier des Wiener Hotels Ritz-Carlton. Mehr dazu [premium]

Was Sie heute noch wissen sollten

„Ungewöhnliche“ Grippesaison. Die Grippesaison in Wien hat begonnen. Laut Monika Redlberger-Fritz von der Med-Uni Wien ist sie heuer „ungewöhnlich“, weil es keinen dominanten Virusstamm gibt. Mehr dazu

Libysche Waffenruhe. Im libyschen Bürgerkrieg hat sich der einflussreiche General Khalifa Haftar nach Angaben des deutschen Außenministers Heiko Maas bereit erklärt, den vereinbarten Waffenstillstand einzuhalten. Zugleich hat die Türkei hat nun angekündigt, Soldaten nach Libyen zu schicken. Mehr dazu

„Linksradikale“ Omas. Alle Teilnehmer der Donnerstagsproteste in Linz sollen vom oberösterreichischen Verfassungsschutz als linksradikal eingestuft worden sein – darunter auch die „Omas gegen rechts“, die sich nun bei Landeshauptmann Thomas Stelzer gegen die Einstufung beschwert haben. Der Polizei Oberösterreich zufolge soll aber im Bericht der Begriff „linksliberal“ verwendet worden sein.  Mehr dazu

Kilometerlanger Treibstoffteppich. Ein kilometerlanger Treibstoffteppich hat heute für den Stopp der Schiffahrt im Raum Wien und einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Um einen Ölteppich handelte es sich entgegen erster Meldungen nicht, wie die Feuerwehr betont – sondern um einen „hauchdünnen Treibstofffilm“. Mehr dazu

Welche Magazin-Stücke Sie noch lesen könnten

Hoher Profit trotz hoher Strafe. Die ÖVP muss wegen der Überschreitung der Wahlkampfkostenobergrenze 800.000 Euro Strafe zahlen. Rein ökonomisch betrachtet hat sich die Sache für die ÖVP aber gelohnt, analysiert Martin Fritzl. Mehr dazu [premium]

Drogen in Berlin. Die Drogenkriminalität im Görlitzer Park in Berlin ufert aus. Kritiker sehen eine Kapitulation des Rechtsstaats. Unser Korrespondent Jürgen Streihammer hat den Park besucht, in dem gedealt wird, während Mütter ihre Kinderwagen vorbeischieben. Mehr dazu [premium]

Zitat des Tages

„Ich bin der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert, ganz im Gegenteil."

Vizekanzler Werner Kogler nimmt den Wirbel um seinen McDonalds-Besuch mit Humor.

Worüber heute diskutiert wird

Gesellschaftlicher Sprengstoff. Die OECD warnt vor Altersarmut durch prekäre Beschäftigung und fordert ihre Mitglieder auf, das Problem mit der Entwicklung von „inklusiven und harmonisierten“ Pensionsmodellen zu entschärfen. Das interessiert aber niemanden, wie Josef Urschitz kritisiert. Was meinen Sie?

Tipp für den Abend

Nach dem souveränen Aufstieg in die Hauptrunde der Heim-EM wartet auf Österreichs Handball-Männer heute Abend Kroatien als erster Gegner. ORF 1 überträgt live ab 18.15 Uhr.

Was morgen passiert

Für die burgenländische Landtagswahl gibt es am Freitag einen vorgezogenen Wahltag. Damit soll allen, die am 26. Jänner keine Zeit haben und nicht per Briefwahl abstimmen, eine Teilnahme ermöglicht werden. In jeder Gemeinde muss zumindest ein Wahllokal für mindestens zwei Stunden geöffnet sein.

Bild des Tages

Reuters

Die Prozession zur Überbringung der Anklagepunkte für das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump.

>>> Mehr Bilder aus aller Welt