Schnellauswahl
Immobilien

Pecik kauft wieder ein

Ronny Pecik.
Ronny Pecik.(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Die Investmentgruppe um Ronny Pecik hält nun knapp 15 Prozent am Immobilienkonzern S Immo.

Wien. Der Investor Ronny Pecik ging abermals auf Shopping-Tour. Die von ihm geführte Investmentgruppe sicherte sich bei der Kapitalerhöhung des Immobilienkonzerns S Immo rund die Hälfte der frisch ausgegebenen Aktien, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Insider.

Der Millionär war erst Ende des vergangenen Jahres mit seinem S-Immo-Deal ins Rampenlicht gerückt: Damals kaufte Pecik zusammen mit dem Schweizer Investor Norbert Ketterer 10,13 Prozent der Aktien des Wiener Immobilienkonzerns. Damit würde sich sein Anteil auf knapp 15 Prozent belaufen, gaben Insider bekannt. Die S Immo hatte sich über Nacht durch die Ausgabe von knapp 6,7 Mio. neuen Aktien zum Stückpreis von 22,25 Euro 149 Mio. Euro frisches Kapital geholt. Das Geld ist für „attraktive Akquisitionen und spannende Projekte“ gedacht, erklärte S-Immo-Chef Ernst Vejdovszky. Damit dürfte Pecik wohl wieder einem guten Geschäft auf der Spur sein. Der Investor ist für seine kurzfristigen Engagements bekannt. Es ist das zweite Mal, dass Pecik bei S Immo einsteigt. 2018 konnte er mit dem Verkauf seines erst im Jahr zuvor erworbenen S-Immo-Pakets einen Gewinn von 45 Prozent absahnen. Hingegen hat der S-Immo-Großaktionär Immofinanz bei der Kapitalerhöhung nicht mitgezogen. Dadurch wird der Immofinanz-Anteil auf 26,5 Prozent verwässert. (mad)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.01.2020)