Schnellauswahl

Beethoven mit wenig Profil im Musikverein

Jewgenij Kissin (Archivbild)
Jewgenij Kissin (Archivbild)(c) imago/Michel Neumeister
  • Drucken
  • Kommentieren

Jewgenij Kissin enttäuschte mit Beethoven-Klaviersonaten.

Mit Chopin nahm er die Musikwelt im Sturm, mit Tschaikowskis b-Moll-Klavierkonzert rührte er Karajan zu Tränen. Keine noch so schwierige Virtuosenliteratur, die der mittlerweile 49-jährige Jewgenij Kissin nicht mit Bravour meisterte. Schwieriger ist sein Verhältnis zur Wiener Klassik. Das zeigen seine Bemühungen um die Klavierkonzerte Beethovens wie auch um dessen Sonaten. Dabei war sein Recital im Musikverein durchaus klug programmiert.