Arlberg-Express
Kalter Krieg

Mord im Arlbergexpress?

Vor 70 Jahren stürzte ein US-Offizier, der in Wien Emigranten aus den kommunistischen Ländern rekrutierte, in einem Eisenbahntunnel in Salzburg aus dem Zug. War es ein Unfall oder ein Geheimdienstmord in Zeiten des Kalten Krieges?

Der Mann dachte sich noch nichts, als sich im Schein der Taschenlampe etwas Unkenntliches abzeichnete. Kabelmonteur Ignaz Karner befand sich an diesem 23. Februar 1950 auf dem Rückweg von seinem Blockposten und durchquerte den Eisenbahntunnel unter dem Pass Lueg bei Golling.