Schnellauswahl
Bildungssystem

Schulpolitik: Fünf Probleme, über die man diskutieren sollte

(c) Petra Winkler
  • Drucken
  • Kommentieren

Susanne Wiesinger zeigt einige alarmierende Entwicklungen auf. Ganz vorn: die parteipolitisch geprägte Bildungspolitik.

Wien. Mehr Maulwurf als Ombudsfrau? Die Kritik an Susanne Wiesinger ist heftig – und brach schon los, bevor ihr aktuelles Buch, „Machtkampf im Ministerium“, überhaupt veröffentlicht wurde. Tatsächlich geht es darin nicht nur um türkise Message Control und Vereinnahmungsversuche – die inzwischen freigestellte Ombudsfrau spricht über viel mehr als das: „Die bildungspolitische Katastrophe.“ Manche Themen finden sich auch (weniger pointiert) in ihrem Zwischenbericht über Wertefragen und Kulturkonflikte wieder, den das Ministerium am Montag veröffentlicht hat (siehe -> „Rassismusvorwürfe bei der Notengebung"). Fünf Probleme, über die man diskutieren sollte.