Schnellauswahl
Exklusiv

Grassers Trumpf: Richterin doch befangen?

BUWOG-GRASSER-PROZESS: HOHENECKER
Prozessleiterin Marion HoheneckerAPA/GEORG HOCHMUTH / APA-POOL
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Twitter-Aktivitäten des Ehemannes der Richterin werden den Buwog-Prozess bis nach Straßburg begleiten.

Wien. Mitte des Jahres sollen im Buwog-Prozess um Karl-Heinz Grasser und Co. die Urteile verkündet werden. Spricht das Gericht die Angeklagten schuldig, werden sich diese an den Obersten Gerichtshof (OGH) wenden. Per Nichtigkeitsbeschwerde. Schon jetzt zeichnet sich ab, welchen Grund Grasser ins Treffen führen wird, um eine Nichtigkeit des Prozesses – und damit eine Neuaustragung – zu erwirken: Es wird um die Frage der Befangenheit der Richterin gehen.