Schnellauswahl
Vorstandsposten

Ex-Finanzminister wird FMA-Vorstand

APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Eduard Müller, ehemaliger Finanzminister der Übergangsregierung und Sektionschef im Finanzministerium, soll interimistisch an die Spitze der Finanzmarktaufsicht (FMA) bestellt werden.

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) bekommt einen neuen Vorstand. Am Freitagnachmittag tagt der FMA-Aufsichtsrat und wird dem Finanzminister jemanden vorschlagen, der den Posten interimistisch einnehmen soll. Laut „Presse“-Recherche dürfte der Neue kein Unbekannter sein: Eduard Müller, Kurzzeit-Finanzminister in der Expertenregierung von Brigitte Bierlein, aktuell Sektionschef im Finanzministerium, soll neben Helmut Ettl an die Spitze der FMA rücken.