Schnellauswahl

APA stärkt Faktencheck mit einem "Verification Officer"

Die Austria Presse Agentur hat wegen der Zunahme von Fake News, Gerüchten und Propaganda im Netz eine neue Funktion geschaffen.

Die APA - Austria Presse Agentur stärkt den Bereich Faktencheck und baut ihr Know-how zur Prüfung von Informationen, Bildern und Videos aus Internet und sozialen Netzwerken aus. MultiMedia-Redakteur Florian Schmidt hat im APA-Newsroom mit Jahresbeginn die Funktion des Verification Officers übernommen und leitet und koordiniert künftig die Recherchen und Aktivitäten in diesem Bereich.

"Check, re-check und double-check gehört für Nachrichtenagenturen schon immer zum journalistischen Handwerk. Die Verbreitung von richtigen, glaubwürdigen und vertrauenswürdigen Informationen ist unser Kerngeschäft", sagte APA-Chefredakteur Johannes Bruckenberger.

Wegen der Zunahme von Fake News, Gerüchten und Propaganda im Netz seien heute aber neue Fähigkeiten, spezielle Software und Datentools sowie hohe Social-Media-Kompetenz immer bedeutender. "Florian Schmidt bringt diese Fertigkeiten mit und wird sich künftig mit Redakteurinnen und Redakteuren aus unseren Fachressorts um neue Faktencheck-Projekte kümmern", so Bruckenberger.

APA-Geschäftsführer Clemens Pig betonte zugleich "den strategischen und demokratischen Wettbewerbsvorteil von unabhängigem und faktenbasiertem Qualitäts-Agenturjournalismus gegenüber der zunehmenden Vertrauenskrise der sogenannten sozialen Medien".

Schmidt (31) ist seit Jänner 2017 als MultiMedia-Redakteur in der APA tätig und unter anderem für Verification und Liveblogs zuständig und hat zu den Themen Verification und Fake News Ausbildungen absolviert bzw bietet er nun Ausbildungen an.