Schnellauswahl
Kolumne

Tipp für den Smalltalk

Sprechblase Nr. 325. Warum „Slowbalisierung“ ein wichtiges Wort ist.

Sowohl die Benimm- als auch die Smalltalk-Ratgeber sind bei dieser Frage vollkommen ratlos: Wie lang im neuen Jahr darf man die Trends für die nächsten Monate vorhersagen? Wie lang darf man behaupten, 2020 werde das Jahr der/des . . . ? Wahrscheinlich ist all das bis Ende Jänner okay. Also wird gerade geweissagt, als gebe es kein Morgen (was Prognosen wiederum sinnlos machen würde).

Neben die erwartbaren Trend-Kandidaten im Business-Kontext wie agilem Arbeiten, der Purpose-Suche und holistischen Ansätzen der (HR-)Arbeit reiht sich ein Begriff, den man jetzt beim Smalltalken – Achtung, Sprechblase – griffbereit haben sollte: die „Slowbalisierung“.

Die langsame Version der Globalisierung, die Trendforscher Adjiedj Bakas vorhersagte. 2015 war das. Vielleicht macht der Trend, der schnellste scheint er ja nicht zu sein, seinem Namen weiter alle Ehre und kommt erst 2021.

 

In den Sprechblasen spürt Michael Köttritsch, Leiter des Ressorts "Management & Karriere" in der "Presse", wöchentlich Worthülsen und Phrasen des Managersprechs auf und nach.

Die gesammelten Kolumnen finden Sie hier.