Schnellauswahl
Motor

Fliegen statt fahren – wenn's so einfach wäre

Hülle ohne Technik: Fluggerät von Hyundai und Uber, gezeigt auf der CES.
Hülle ohne Technik: Fluggerät von Hyundai und Uber, gezeigt auf der CES.(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/David Becke (David Becker)
  • Drucken
  • Kommentieren

Glaubt man den Ankündigungen, sind wir nur wenige Jahre von automatisierten Taxidrohnen entfernt. Doch dahinter steckt mehr Marketing als technische Machbarkeit.

Nun also auch Hyundai. Auf der CES in Las Vegas Anfang Jänner zeigte der Konzern kein Auto, sondern ein Fluggerät: eine mit dem Fahrtendienst Uber entwickelte (eher: angedachte) Taxidrohne für vier Personen, Reichweite angeblich bis zu 100 Kilometer.