Schnellauswahl
Überlebende berichten

„Ich habe den Gestank der Leichen noch heute in der Nase“

Auschwitz
AuschwitzAPA/AFP/PABLO GONZALEZ
  • Drucken
  • Kommentieren

Die polnische Katholikin Marianna Rog kam als politische Gefangene in das KZ Auschwitz – zusammen mit ihrer Schwester.

Im KZ Auschwitz-Birkenau wurde sie mit ihrem Mädchennamen registriert. Heute heißt sie anders, und soll hier Marianna Rog genannt werden. Sie ist traumatisiert. Dies ist erst ihr zweites Gespräch über Auschwitz außerhalb ihrer engsten Familie. Rog will keine Fotos von sich veröffentlicht sehen, denn sie fürchtet ihre Peiniger noch heute. Dazu zählt die gläubige Katholikin auch die Russen, die sie aufgrund des Hitler-Stalin-Paktes als Kollaborateure der Deutschen sieht. In der Tat wurden Rog und viele andere ehemalige Unterstützer der polnischen Heimatarmee (AK) in stalinistischer Zeit in Polen weiterhin verfolgt, zumeist von polnischen Kommunisten.