Schnellauswahl
Bruderkrieg

Warum Strache die Freiheitlichen provoziert

REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Ex-Vizekanzler gibt Norbert Hofer die Schuld an den Stimmverlusten im Burgenland. Dieser revanchiert sich mit einem Verweis aufs Ibiza-Video. Tirols FPÖ-Chef Abwerzger will Strache sogar einen Exorzisten schicken. Dabei kommt die FPÖ so selbst in des Teufels Küche.

Wien. Der Hofer war's. Für Heinz-Christian Strache ist klar, wer der Schuldige am Wahldebakel der FPÖ im Burgenland ist. FPÖ-Chef Norbert Hofer wies die Behauptung seines Amtsvorgängers hingegen zurück. Er beantwortete Straches Schuldzuweisung auf Twitter, indem er ein Bild aus dem Ibiza-Video postete, auf dem Strache wenig vorteilhaft zu sehen ist. Dazu schrieb Hofer: „Besten Dank . . .“ Die Konversation ist der neue Höhepunkt im freiheitlichen Bruderduell, das immer mehr zu eskalieren scheint. Doch dahinter steckt mehr als nur ein Abtausch von Nickligkeiten auf Social Media.