Schnellauswahl
Subtext

Ist dieses Handzeichen ... Super? Obszön? Oder doch rechtsextrem?

(c) Die Presse
  • Drucken
  • Kommentieren

Martin Sellner und Begleiter zeigten in einer Vorlesung von Lothar Höbelt gemeinsam das OK-Zeichen. Es hat eine Jahre alte rechte Tradition.

Am Anfang stand ein Hoax. Ein Witz. Eine Trollerei. „Wir werden Twitter und andere soziale Medien mit Spam überfluten und behaupten, das OK-Hand-Signal sei ein Symbol für White Power“, kündigte ein rechtsextremer Anonymus auf 4chan an, jener Plattform, die gern von jenen genutzt wird, die lieber im Dunklen operieren. Das W der drei ausgestreckten Finger stehe für „White“, Daumen, Zeigefinger und Handwurzel bilden ein P, also „Power“. Und fertig ist der Slogan des Ku-Klux-Klan. Das war rasch ausgedacht und wurde fast genauso rasch umgesetzt, unter anderem mit Hilfe von Hunderten eigens zu diesem Zwecke angelegten Fake-Accounts.