Britische Spur vor der Karlskirche: Die Skulptur „Hill Arches“ im Teich war ein Geschenk des britischen Bildhauers Henry Moore an die Stadt.
Goodbye Britain

Auf britischen Spuren durch Wien

Henry Moores Skulptur im Karlsplatz-Teich, ein einziges englischsprachiges Theater und ein fast geheimer Rosengarten: Britische Einflüsse sind in Wien nicht immer leicht zu finden – aber durchaus vorhanden.

Natürlich ist Wien eine internationale Stadt: Da wären UNO und andere internationale Organisationen. Zuwanderer aus diversen Ländern. Viele internationale Restaurants. Wer aber explizit nach britischen Spots sucht, muss meist schon ein bisschen genauer suchen – wird aber durchaus fündig.