Schnellauswahl
Abendbriefing

Die letzten Stunden der Briten in der EU und die große Stunde des Dominic Thiem: Der Freitag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.

Der Brexit, der Austritt Großbritanniens aus der EU, wird Realität. Doch wer glaubt, Großbritannien werde nun, in Agonie verfallen, irrt. Das schreibt Chefredakteur Rainer Nowak (mehr dazu).

Unser Brüssel-Korrespondent Oliver Grimm erklärt wiederum, warum ihm der derbe Brexit-Zündler Nigel Farage fehlen wird: Dieser habe in all seiner Demagogie die argumentativen und ethischen Schwächen der Europaparlaments und der Medien bloßgelegt (mehr dazu).

>>> Alles zu unserer „Goodbye Britain“-Spezialausgabe

Was Sie heute noch wissen sollten

Dominic Thiem steht im Finale der Australian Open: Der Österreicher besiegte im Halbfinale den Deutschen Alexander Zverev in vier Sätzen mit 3:6, 6:4, 7:6 und 7:6. Er steht damit zum dritten Mal in einem Grand-Slam-Endspiel und trifft am Sonntag in Melbourne auf den Serben Novak Djokovic, den siebenmaligen Sieger des Turniers. Mehr dazu

Josef Ebner erklärt, warum Thiem das Handwerkszeug für den großen Coup besitzt. Mehr dazu [premium]

In Bayern erkrankt erstmals ein Kind am Coronavirus: Die Zahl der Todesopfer in China ist drastisch auf 213 gestiegen. Die Infektionen kletterten auf mehr als 9800. Russland rät seinen Bürgern von Küssen und Umarmungen ab. Mehr dazu

Welches Magazin-Stück Sie noch lesen könnten

Die seltsame Verhinderung eines Gesetzes: Die Novellierung des Glücksspielgesetzes wollten eigentlich eh alle – heißt es heute. Damals, im Jahr 2018, musste es Finanzminister Löger nach politischer Intervention zurückziehen, schreibt Hanna Kordik In ihrer Kolumne. Mehr dazu [premium]

Zitat des Tages

"Zwangsbeglückung."

Der rote Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky kritisiert die Ziffernnotenpflicht in den Volksschulen.

>>> Mehr dazu

Worüber heute diskutiert wird

Woran denken Sie, wenn Sie an Großbritannien denken? Großbritannien sagt Goodbye, EU. Auch die „Presse“ nimmt Abschied - mit einer Liste von Dingen, die wir an Großbritannien lieben und Gedanken über die Zukunft. Diskutieren Sie mit!

Tipp für Abend/Wochenende

Kino: An "Ein verborgenens Leben", Terrence Malicks Denkmal für den österreichischen Kriegsdienstverweigerer Franz Jägerstätter, ist viel auszusetzen. Es überwältigt trotzdem. Davon kann man sich im Kino überzeugen. Mehr dazu

Podcast: Eine „Presse“-Folge zum Austritt der Briten aus der EU mit FM4-Moderator und Brite, Christian Cummins, "Presse"-Brüsselkorrespondent Oliver Grimm und Martin Eichtinger, ehemaliger österreichischer Botschafter in London. Mehr dazu

Streaming: Am 9. Februar werden die Oscars verliehen. Alle schauen auf die Hauptkategorien – doch gerade die weniger umjubelten bergen spannende Entdeckungen. Sieben Empfehlungen von Andrey Arnold aus der Academy-Kurzfilmschatulle. Mehr dazu

Was am Wochenende passiert

Australian-Open-Finale: Am Sonntag gilt es ab 9:30 Uhr (live in Servus TV) Österreichs Tennisstar Dominic Thiem die Daumen zu halten. Im Finale der Australian Open trifft er auf den siebenmaligen Sieger Novak Djokovic.

Bild des Tages

Die Nacht des Brexit: Bye, bye, Britain.
Die Nacht des Brexit: Bye, bye, Britain.(c) Imago

>>> Mehr Bilder aus aller Welt