Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Tourismus

Rückgang bei Reisenden aus China

In Italien werden große Ausfälle erwartet. Im Bild: Eine Touristin in Venedig.
In Italien werden große Ausfälle erwartet. Im Bild: Eine Touristin in Venedig.(c) REUTERS (MANUEL SILVESTRI)
  • Drucken

Zwar fahren schon mehr Chinesen ins fernere Ausland, als es etwa Russen gibt. Ihr zeitweises Ausbleiben wegen der Corona-Krise dürfte Österreich indes nur mäßig treffen, andere Staaten aber weit härter.

Wien. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind chinesische Touristen zum spürbaren Faktor geworden, wobei sich das anfangs in Chinas Umfeld niederschlug (etwa in Thailand, Japan, Malaysia) und viel später in globalem Rahmen, etwa in Europa und Australien: Reisten 2003 nur etwa 20 Millionen Chinesen als Touristen ins Ausland, waren es Daten von 2018 zufolge mindestens 163 Mio. – mehr, als etwa Russland Einwohner hat.

Mehr erfahren

Coronavirus

Premium Wehe, wenn Afrika infiziert wird