Schnellauswahl
Tagesbriefing

US-Vorwahlchaos und Sturmwarnung für Österreich: Das Wichtigste im Überblick

Wir liefern Ihnen Nachrichten, die besten Stücke aus unserem Magazin und aktuellen Diskussionsstoff.

Das hat ja gut begonnen: Die Verzögerung von Ergebnissen der ersten Vorwahl der Demokraten im US-Präsidentschaftsrennen im Bundesstaat Iowa sorgt für mächtig Ärger bei den Kandidaten. Das Wahlkampfteam von Ex-Vizepräsident Joe Biden kritisierte in einem von US-Medien veröffentlichten Schreiben an die Partei "erhebliche Mängel" in dem System zur Auszählung der Stimmen. Und Donald Trump lacht sich wohl gerade ins Fäustchen.

Unser Korrespondent Stefan Riecher gibt schon einmal einen Überblick, was uns bei der diesjährigen US-Wahlschlacht erwartet. Und Thomas Vieregge kommentiert, dass die Verzögerung der Resultate bei der US-Vorwahl „ein schlechtes Omen für die Demokraten“ sind. 

Das Wichtigste im Überblick

Sturmwarnung in Österreich. Der Schönbrunner Zoo, der Schlosspark und mehrere Wiener Parkanlagen sind wegen des starken Sturms bis auf Weiteres gesperrt. Auch der Wiener Eistraum bleibt zu. In Wien werden Sturmböen von bis 100 km/h erwartet, auf den Bergen sind bis zu bis 160 km/h möglich. Mehr dazu

Drastische Mittel gegen Coronavirus. Die Behörden in China gehen mit Härte gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus vor: Eine Provinz droht Menschen, die das Virus absichtlich verbreiten, nun sogar mit der Todesstrafe. Die Zahl der Toten in China steigt weiterhin stark an. Die Sterblichkeitsrate liegt im Durchschnitt bei rund 2,1 Prozent. Mehr dazu

Haftstrafe für Österreicher in der Türkei. Der austrokurdische Fabriksarbeiter war in die Türkei gereist um seinem kranken Vater zu helfen. Die Behörden werfen ihm Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vor. Mehr dazu

Benko übernimmt Schweizer Kette. Der Schweizer Einzelhandelsriese Migros treibt den angekündigten Umbau mit dem Verkauf der Warenhauskette Globus voran. Käufer sind die österreichische Signa-Gruppe des Rene Benko und die thailändische Central Group. Mehr dazu

Bye, bye, Blackberry. Der chinesische Hersteller TCL, der die BlackBerry-Smartphones produziert, wird den Verkauf voraussichtlich mit Auslaufen der Lizenz im August einstellen. Mehr dazu

Aus unserem Magazin

Mahlzeit! Der Name der Kartoffel war ein Missverständnis und Spätzle haben mit Genitalien zu tun. Elisabeth Arnberger erforschte für ein Küchenwörterbuch die Herkunft kulinarischer Begriffe. Erich Kocina hat mit ihr gesprochen. Mehr dazu [premium]

Diskussionsstoff

Türkisches Erfolgskonzept. „Statt auf Tempo setzen türkische Serien auf Entschleunigung und erobern damit weltweit große Märkte. Dahinter steckt eine Fernsehkultur der Gemütlichkeit“, schreibt Köksal Baltaci heute in der Kolumne zum Tag.

Gastkommentar. „Für das Wiederaufflammen des Antisemitismus ist nicht die BDS-Bewegung verantwortlich, wie der Nationalrat impliziert“, schreibt Salah Abdel Shafi, der die palästinensische Vertretung in Österreich und Slowenien leitet.