Schnellauswahl
Kursexplosion

Tesla ist das neue Bitcoin

Elon Musk bei der Moldel-3-Präsentation Anfang Jänner in Shanghai.
Elon Musk bei der Model-3-Präsentation Anfang Jänner in Shanghai.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Tesla war am Dienstag an der Börse höher bewertet als VW und BMW zusammen. Vielen erscheint der steile Anstieg der Aktie nur noch absurd. Doch gibt es drei Gründe dafür.

Was ist da im Gange? Die Aktie des E-Auto-Bauers Tesla kann scheinbar nicht aufhören zu steigen. Das Papier, das im Juni des Vorjahres 178 Dollar gekostet hatte, wurde am Dienstag vorbörslich um zeitweise mehr als 900 Dollar gehandelt. Bereits Montag war der Kurs um 20 Prozent in die Höhe geschossen, nachdem bekannt geworden war, dass das Batterien-Joint-Venture mit Panasonic erstmals schwarze Zahlen schrieb. „Investoren beginnen nun zu glauben, dass Tesla Elektrofahrzeuge in Massenproduktion herstellen kann und dass Autohersteller, Batteriehersteller und Zulieferer mit E-Autos Geld verdienen können“, sagte Analyst Cho Hyun-ryul von Samsung Securities zu Reuters.
Mit einer Bewertung von 140 Mrd. Dollar war Tesla zuletzt mehr wert als VW und BMW zusammen. Zum Vergleich: Tesla verkaufte im Vorjahr 367.000 Autos, VW elf Millionen. Doch produziert Tesla nicht nur Autos, sondern auch Stromspeicher- und Fotovoltaikanlagen. Dennoch: Auch wenn das Unternehmen von nun an Gewinne schreibt (zwei Quartale in Folge tat es das zuletzt), wäre es mit einem dreistelligen Kurs-Gewinn-Verhältnis sehr ambitioniert bewertet. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis ist höher als fünf. Da ist viel Zukunftshoffnung im Preis enthalten. Der Kursanstieg hat drei Gründe: