Schnellauswahl
USA

Ein Desaster für die Demokraten

Ein leerer Sitz. Auch am Tag nach den Vorwahlen in Iowa blieb lange unklar, wer die Abstimmung der Demokraten gewonnen hat.
Ein leerer Sitz. Auch am Tag nach den Vorwahlen in Iowa blieb lange unklar, wer die Abstimmung der Demokraten gewonnen hat.(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Joshua LOTT
  • Drucken
  • Kommentieren

Während sich die demokratische Partei mit „Unstimmigkeiten“ in Iowa herumschlug, wähnten sich gleich mehrere Kandidaten siegreich: Sanders, Buttigieg — und auch Donald Trump.

Des Moines/Manchester. Nach dem Auftakt zur Wahlsaison 2020, die im November in der Präsidentenwahl gipfelt, herrschte in den USA politisches Chaos. In Iowa ordnete die demokratische Partei eine Kontrolle an, nachdem es Probleme bei der Übertragung der Resultate von den rund 1700 Wahlstellen gegeben habe. Auch Dienstagabend stand noch kein offizieller Sieger der so wichtigen ersten Vorwahl des Agrarstaats im Mittleren Westen fest. Ablesen ließen sich mehrere Trends, weil die Abstimmungen in Iowa nicht geheim, sondern in Form von Treffen über die Bühne gehen, bei denen sich die Anwesenden offen für einen der Politiker deklarieren. In Turnsälen, Universitäten und Cafés hatten sich Wahlberechtigte getroffen, um „mit ihren Füßen“ abzustimmen.