Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Kitzbühel

Coronavirus: Vierköpfige Tiroler Familie als neue Verdachtsfälle

In Tirol gibt es vier neue Corona-Verdachtsfälle: Zwei Kinder einer vierköpfigen Familie, die aus Shanghai zurückgekehrt ist, klagen über leichte Symptome. Die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung sei aber "sehr gering".

Im Bezirk Kitzbühel sind am Mittwoch vier neue Corona-Verdachtsfälle bekannt geworden. Es handle sich dabei um eine Tiroler Familie, die aus Shanghai zurückgekehrt ist, berichtete Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber in einer Aussendung. Die Eltern fühlen sich gesund, die beiden Kinder würden aber über leichte grippeähnliche Symptome klagen, hieß es.

Deshalb seien vorsorglich von allen vier Personen Blut- und Abstrichproben entnommen worden, die im Virologischen Institut in Wien untersucht werden sollen. Mit einem Ergebnis wurde für Donnerstag gerechnet. Die Familie wurde vorerst häuslich isoliert und muss sich dabei an entsprechende Verhaltens- und Hygienemaßnahmen halten.

Die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung am Coronavirus hielt der Landessanitätsdirektor für "sehr gering". Diese Woche waren bereits drei Verdachtsfälle aus dem Bezirk Kufstein gemeldet worden. Alle drei bestätigten sich jedoch nicht.