Schnellauswahl
Abendbriefing

Aufregung um "Kulturbruch", Angst vor "Studierendenschikanen": Der Mittwoch im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.

Mit einem Wahlergebnis von nur fünf Prozent zum Ministerpräsidenten: In Thüringen ist der FDP-Kandidat Thomas Kemmerich überraschend zum Regierungschef gewählt worden. Entscheidend waren dabei die Stimmen der AfD, was für heftige Proteste sorgte. Von einem „Kulturbruch“ sprachen etwa die Grünen, und Linken-Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow warf Kemmerich einen Blumenstrauß vor die Füße. Mehr dazu [premium]

Keine Überraschung ist dagegen bei der Impeachment-Abstimmung gegen US-Präsident Donald Trump zu erwarten, die Mittwochnacht über die Bühne geht: Alles deutet auf einen Freispruch hin. Die Abstimmung beginnt gegen 22 Uhr MEZ - wir halten Sie auf dem Laufenden.

Was Sie heute noch wissen sollten:

Ärger bei Studenten. Studentenvertreter üben heftige Kritik an den Forderungen von Rektorenchefin Sabine Seidler, die sich in der „Presse“ unter anderem dafür ausgesprochen hatte, dass man nur ein Studium belegen können sollte. Die Studentenvertretung an der TU Wien spricht von „Studierendenschikanen“. Für Wissenschaftsminister Heimz Faßmann ist die Reform des Studienrechts ein „prioritäres Projekt“. Mehr dazu [premium]

Opfer des Coronavirus. Die meisten Menschen, die bisher an den Folgen des neuartigen Coronavirus aus China gestorben sind, waren mindestens 60 Jahre alt und hatten Vorerkrankungen. Die Sterblichkeitsrate liegt bei 2,1 Prozent, wie Chinas Gesundheitskommission mitteilte. Mehr dazu

Novomatics Zukunft. Der Glücksspielkonzern Novomatic lässt seine Lizenzen für das Kleine Glücksspiel auslaufen. Derzeit hat er Zulassungen in allen fünf Bundesländern, in denen es solche Landesausspielungen gibt. "Der Fokus liegt in Zukunft außerhalb Österreichs“, erklärt Vorstandschef Harald Neumann. Mehr dazu

Sturz der Regierung. Die rumänische Minderheitsregierung unter Premierminister Ludovic Orban (Liberale Partei/PNL) ist über ein Misstrauensvotum gestürzt - genau drei Monate nach ihrem Amtsantritt. Mehr dazu

Welches Magazin-Stück Sie noch lesen könnten

Karrieresprung. Das Wiener Restaurant Habibi & Hawara will Geflüchteten nicht nur Jobs bieten, sondern sie auch zu Unternehmern machen. Bernadette Bayrhammer hat mit Mohammad Aljassem und Majd Bashour gesprochen, die nun den ersten Schritt machen. Mehr dazu [premium]

Zitat des Tages

„Wenn zehn Euro Mindestlohn brutto pro Stunde nicht zahlbar ist, dann stimmt etwas nicht.“

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) will „den Beweis antreten“, dass man auch bei im Wettbewerb stehenden Unternehmen 1700 Euro netto Mindestlohn zahlen kann.

Worüber heute diskutiert wird

Mitreden. US-Präsident Donald Trump verzeichnet derzeit die höchste Zustimmungsrate seit seinem Amtsantritt. Verstehen Sie die Amerikaner? Warum ist Trump so beliebt? Diskutieren Sie mit!

Was Sie heute Abend streamen könnten

Tragödie eines Glücksritters. Adam Sandler spielt im Netflix-Film „Uncut Gems“ (unsinniger deutscher Titel: „Der schwarze Diamant“) einen in einer turbokapitalistischen Schleife gefangenen Juwelenhändler. Ein zeitloses, authentisches Filmjuwel, urteilt Filmkritiker Markus Keuschnigg. Mehr dazu

Was morgen passiert

Mit OMV, Raiffeisen Bank International (RBI) und voestalpine legen drei Schwergewichte der Wiener Börse am Donnerstag Geschäftszahlen vor.

Bild des Tages

Reuters

Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, zerreißt das Manuskript zu Präsident Donald Trumps Rede zur Lage der Nation. Mehr dazu [premium]

>>> Mehr Bilder aus aller Welt