Schnellauswahl
Stilfrage

Wie gutes Design (auch) entsteht

Der Toilettenhocker "Stuul" erhielt den Universal Design Consumer Award 2019 und den Good Design Award 2019.
Der Toilettenhocker "Stuul" erhielt den Universal Design Consumer Award 2019 und den Good Design Award 2019.Juuce
  • Drucken
  • Kommentieren

Am Anfang stand eine persönliche Kränkung.

Gutes Design muss manchmal einen Umweg machen, bevor es das Licht der Welt erblickt. Einen solchen ging der Toilettenhocker „stuul“. Aus Platz- und Pietätsgründen blenden wir hier seine Funktionsweise kurz aus und wenden uns gleich der Entstehungsgeschichte zu.

Seine Existenz verdankt er nämlich einer Kränkung. Gekränkt war der Startup-Berater Daniel Kövary. Seine Frau zeigte sich über das Design eines dieser WC-Möbel, das er ihr in bester Absicht geschenkt hatte, nämlich so entsetzt, dass sie es gleich wieder aus dem Badezimmer warf. Also tat sich der gekränkte Ehemann mit dem ehemaligen BMW-Designer Ralph Christian Bremenkamp zusammen, um das Ding von Grund auf neu zu konzipieren. Ob das neue WC-Möbel, „stuul“ getauft, seiner Frau besser gefiel als das erste, ist nicht überliefert. Überliefert ist lediglich, dass es bei Fachleuten so großen Anklang fand, dass es bereits zweimal mit einem Design-Award bedacht wurde.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.02.2020)