Schnellauswahl

FH-Kärnten baut „Extended“-Studien im Lavanttal aus

Wirtschaftsingeneurwesen und Maschinenbau extern studierbar.

Seit dem Wintersemester 2019/20 absolvieren insgesamt zwölf Studierende aus acht Lavanttaler Firmen den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Systems Engineering der FH Kärnten nicht am eigentlichen Studienstandort Villach, sondern rund 100 km entfernt, nahe ihres Arbeitsplatzes. Dazu werden die Räumlichkeiten und Einrichtungen eines Partnerunternehmens, der PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH, genutzt. Mittels Live-Videoübertragung können die extern Studierenden interaktiv an den gleichen Lehrveranstaltungen teilnehmen wie die Studierenden direkt an der FH Kärnten. Zudem werden ausgewählte Lehrveranstaltungen parallel an beiden Studienorten abgehalten. Einmal pro Woche, jeweils Samstags, finden gemeinsame Lehrveranstaltungen aller Studierenden der jeweiligen Studienrichtungen am Campus Villach statt.

Auf Grund der positiven Resonanz in der Region wird diese Option nun auf andere Studiengänge ausgeweitet. Ab Herbst 2020 können auch die beiden Bachelor-Studien Maschinenbau–Extended und Wirtschaftsingenieurwesen–Extended großteils am Unternehmen im Lavanttal absolviert werden. Der zweite Durchgang von Systems Engineering–Extended soll ab dem Wintersemester 2021/22 wieder angeboten werden. Mit den Extended-Studien im Lavanttal will die FH Kärnten der Abwanderung regionaler Fachkräfte entgegenwirken. Die Infrastruktur für FH Kärnten–Extended wird vom Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds unterstützt.

Web: www.fh-kaernten.at

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.02.2020)