Schnellauswahl
Interview

Jim Carrey: „Humor entsteht aus Liebe “

Jim Carrey ist nach einigen Jahren Absenz vom Kino nun mit „Sonic“ wieder auf der Leinwand zu sehen.
Jim Carrey ist nach einigen Jahren Absenz vom Kino nun mit „Sonic“ wieder auf der Leinwand zu sehen.imago images/PA Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Seit „Ace Ventura“ im Jahr 1994 ist Jim Carrey einer der erfolgreichsten Komiker Hollywoods. Nach einer jahrelangen Pause meldet er sich nun mit dem Film „Sonic“ zurück. Darin spielt er einen durchgeknallten Bösewicht.

Natürlich war er Klassenclown, wurde dann Stand- up-Comedian und schon bald hat man den Kanadier als neuen Jerry Lewis gehandelt: Carreys ausgeprägte Gestik und Mimik sowie seine Stimmimitationen wurden seine Markenzeichen. Nach Komödienerfolgen mit „Die Maske“, „Cable Guy“ oder „Der Dummschwätzer“ zeigte er in „Vergiss mein nicht!“ auch sein Talent für dunkle, dramatische Figuren. Nachdem man mehr als vier Jahre kaum etwas von Jim Carrey gehört hat, ist der 58-Jährige nun wieder da – als durchgeknallter Bösewicht Dr. Robotnik im Actionspaß „Sonic“.