Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Google löscht Android-Programme per Fernsteuerung

Unliebsame Android-Apps werden einfach entfernt
(c) EPA (Ym Yik)
  • Drucken

Zwei nutzlose Anwendungen wurden von Google von Benutzer-Geräten einfach per Kommando aus der Ferne gelöscht. Die Apps wurden zu Forschungszwecken von ihrem Entwickler hochgeladen.

In Googles Handy-Betriebssystem Android existiert eine Funktion, mit der sich Anwendungen per Fernwartung wieder entfernen lassen. Google hat jetzt in einem Blogeintrag erklärt, diese Funktion genutzt zu haben, um zwei Apps zu löschen, die mit mutwillig falschen Anwendungsbeschreibungen in den Android Market hochgeladen worden waren. Sie seien praktisch nutzlos gewesen, weshalb die meisten Besitzer von Android-Smartphones sie bereits selbst gelöscht hätten.

Freiwillig entfernt

Der Entwickler der beiden Apps hatte sie aus Forschungszwecken programmiert, heißt es. Er erklärte sich laut Google einverstanden, sie aus dem Android Market zu entfernen.  Google nutzte darauf sein in den Android-Nutzungsbedindungen festgeschriebenes Recht, Anwendungen per Fernsteuerung von den Geräten der Nutzer zu löschen. Das Unternehmen erklärte aber, dass man hofft, diese Funktion nicht oft nutzen zu müssen.

(Red.)