Schnellauswahl
Deutschland

Nach AKK-Rückzug: Wer Merkels Erbe antreten könnte

Annegret Kramp-Karrenbauer im November bei´m Bundesparteitag.
Annegret Kramp-Karrenbauer im November bei´m Bundesparteitag.imago images/Ralph Sondermann
  • Drucken
  • Kommentieren

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer gibt als Parteichefin auf. Und sie verzichtet auf die Kanzlerkandidatur. Wie es soweit kam - und wer nun zu den Favoriten für ihre Nachfolge zählt und jene Merkels.

Natürlich war Annegret Kramp-Karrenbauer, kurz AKK, als CDU-Chefin arg geschwächt. Wegen ihrer desaströsen Beliebtheitswerte. Wegen ihrer vermeintlichen Führungsschwäche. Wegen der Flügelkämpfe in ihrer Partei, die sie nicht in den Griff bekommen hat und die sich in der Frage verdichten, ob die CDU eher grün oder rechts blinken soll. Wegen des Thüringen-Fiaskos.