Schnellauswahl
Luftraumüberwachung

Grüne wollen Luftraumüberwachung ohne Eurofighter

Die Grünen plädieren für eine Luftraumüberwachung ohne Eurofighter.
Die Grünen plädieren für eine Luftraumüberwachung ohne Eurofighter.APA (Bundesheer/Hörl)
  • Drucken
  • Kommentieren

Grünen-Sicherheitssprecher Stögmüller schlägt ein Leasing der italienischen M346 Advanced Jet Trainer vor.

Die Grünen plädieren für eine künftige Luftraumüberwachung ohne Eurofighter. "Überwachung muss nicht immer mit einem millionenschweren Überschallgerät stattfinden", sagte Sicherheitssprecher David Stögmüller im "Ö1"-Mittagsjournal am Dienstag. Er plädiere für Pragmatismus, um eine kosteneffiziente Überwachung zu gestalten. Konkret brachte Stögmüller das Leasing italienischer M346 Advanced Jet Trainer ins Spiel.

Für die veralteten Saab 105 Trainingsflieger des Bundesheeres brauche es auf jeden Fall eine baldige Entscheidung bis zum Sommer, so der Sicherheitssprecher, der der Vorgängerregierung in diesem Bereich "Versagen" vorwarf.

"Die Eurofighter sind keine Lösung." Mit dieser Firma möchte man angesichts zahlreicher Korruptionsvorwürfe keine Verträge machen, sagte Stögmüller.

(APA)