Schnellauswahl
Interview

Grüne Quereinsteigerin Pühringer: „Diese Ressortverteilung tut weh“

Pühringer kandidiert als Quereinsteigerin bei der Grün-Landesversammlung.
Pühringer kandidiert als Quereinsteigerin bei der Grün-Landesversammlung.Michèle Pauty
  • Drucken
  • Kommentieren

Quereinsteigerin Judith Pühringer über Schmerzen bei Türkis-Grün im Bund, fehlende Kreuze im Spital Nord und städtische Aufträge, die nur an soziale Firmen vergeben werden sollen.

Die Presse: Sind Sie die Leonore Gewessler der Wiener Grünen?

Judith Pühringer: In gewissem Sinne ist es durchaus vergleichbar. Leonore Gewessler ist aus einer Umwelt-NGO gekommen, ich komme aus einer sozialen NGO. Gerade im arbeitsmarktpolitischen und sozialpolitischen Feld, wo ich tätig bin, ist es naheliegend, dass irgendwann die Frage kommt, ob man den Schritt in die Politik macht.